Straßenbrand in der City

27 Feb

Keine Angst, es geht in diesem Bericht um keine Straßenkämpfe und bürgerkriegsähnliche Zustände. Es geht um ein Thema, welches ich ohne eine Zugfahrt zu meinem Praktikum im letzten Jahr nicht erfahren hätte. Bei dieser Zugfahrt lernte ich durch einen Zufall Mark Heyen kennen. Ich las im Zug in einem Buch über Guerilla Marketing. Mark saß mir gegenüber und fragte: „Du interessiert Dich für Guerilla Marketing?“. Dies konnte ich nur bejahen und so kam man ins Gespräch. 

Für diejenigen unter Euch, die nicht genau wissen, was Guerilla Marketing ist, sei dieser Link empfohlen.

Im Gespräch mit Mark erfuhr ich auch etwas über Streetbranding, welches mir bis dahin nur als Kreidespray mit Schablonen auf Gehwegen oder anderen öffentlichen Plätzen ein Begriff war. Vielleicht habt ihr sowas auch schon mal gesehen.

Das Streetbranding, welches Mark bzw. JadeMedia anbietet, ist ganz anders. Eine Art Saubermach-Aktion mit dem Hochdruckreiniger. Hier ein paar Impressionen, was möglich ist:

Was genau gemacht wird, hat mir Mark vor kurzem noch einmal zum besseren Verständnis erläutert:

„Beim Streetbranding macht man sich die Verschmutzung öffentlicher Flächen zu Nutze. Algenbewuchs, Verschmutzung durch Feinstaubpartikel oder einfach der gewöhnliche Dreck auf Gehwegen, Straßen und Mauern wird mit Hilfe eines Hochdruckreinigers abgetragen. Um damit zu werben, werden vorab Schablonen in beliebiger Größe aus Stahl hergestellt, durch deren Freiräume dann mit dem Hochdruckreiniger gespritzt wird.

Was bleibt, ist eine saubere Fläche, die ein Logo, einen Slogan oder auch eine politische Botschaft darstellt. Je nach Wiederverschmutzung bleiben die Brandings oder Stencils bis zu zwei Monate lang sichtbar.

Der große Vorteil am Streetbranding ist, dass man sich weder Papier, noch Lacken oder Farben bedienen muss – also umweltfreundlich wirbt – und zudem garantiert Aufmerksamkeit erregt. Außerdem kann man an Orten werben, die sonst keinem Werbetreibendem zugänglich sind.“

Wer mehr Bilder vom aktuellen Sponsoring eines Kunst-Festivals in Wilhelmshaven sehen möchte, kann das hier tun. Bei Interesse an einer Zusammenarbeit mit JadeMedia, kann man gleich auf www.jademedia.biz gehen.

Die Wilhelmshavener Werbeagentur JadeMedia bietet deutschlandweit mehr als nur Streetbrandings, aber was, das ist ein Geheimnis, welches ihr selbst herausfinden müsst. Sowie es meist auch bei Guerilla Marketing-Aktionen der Fall ist.

P.S.: Es gibt nun auch ein Video, dass das Thema visuell darstellt und verdeutlicht. Hier kannst Du es Dir ansehen!

Advertisements

2 Antworten to “Straßenbrand in der City”

Trackbacks/Pingbacks

  1. Das Video zum Straßenbrand « Andreas Herzog's Blog - März 7, 2011

    […] Ihr Euch noch an den Straßenbrand in der City? Dabei ging es um Guerilla-Aktionen einer Wilhelmshavener Werbeagentur, die sich JadeMedia nennt. […]

  2. Große Kunst für kleine Friedensstifter « Andreas Herzog's Blog - April 1, 2011

    […] und weiteren Marketing-Maßnahmen von der Agentur JadeMedia, von der ich bereits auch hier berichtet […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: