Rücktritt von Karl-Theodor zu Guttenberg

1 Mrz

Bundesverteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) ist in Folge der Plagiatsaffäre um seine Doktorarbeit am heutigen Dienstag, um 11.16 Uhr zurückgetreten.

Die Medien berichteten, der Minister hat bei Bundeskanzlerin Angela Merkel seine Entlassung ersucht. Diese befindet sich momentan auf der Cebit in Hannover. 

Durch die Plagiatsaffäre war der Minister zuletzt in Bedrängnis geraten. Fehltritte wurden nur nach Medienaufforderung und Tröpfchenweise zugegeben.

Gegenüber dem Sender n-tv gab zu Guttenberg folgende Stellungnahme zu seinem Rücktritt ab:

„Ich gehe ihn nicht nur wegen der Diskussion über meine Doktorarbeit, sondern auch wegen der Frage, ob ich die Ansprüche , die ich selbst an mich stelle, noch erfüllen kann.“

Heute erklärte sich zu Guttenberg dann vor der Presse im Verteidigungsministerium. Livekameras waren nicht zugelassen. Lediglich die Sender n-tv und N24 haben für dieses Ereignis ihr reguläres Programm unterbrochen.

Bei facebook gibt es schon die erste große Gruppe mit dem Name „Gegen die Jagd auf Karl-Theodor zu Guttenberg„, die sich über jedes „Gefällt mir“ freut. Gegenwärtig sind es 315.822 (01.03. /15:48), denen diese Gruppe gefällt.

Was sagt ihr dazu? Ist dieser Rücktritt gerechtfertigt?

Advertisements

4 Antworten to “Rücktritt von Karl-Theodor zu Guttenberg”

  1. Elke Lapp März 1, 2011 um 12:18 #

    Ich finde den Rücktritt des Karl-Theodor zu Guttenberg nicht gut. Er war der einzige Politiker der glaubhaft war. Alle Politiker haben keine weiße Weste. Unser Ex Bundeskanzler Helmut Kohl ist das beste beispiel. Spenden Affäre. Karl-Theodor zu Guttenberg war der beste Bundesverteidungsminister den wir hatten. Was aber noch am schlimmsten ist sind jetzt die Medien und Presse.
    Aber mir war das klar das einmal so was kommt. Die anderen Politiker wollten Ihn schon lange los werden.

  2. […] Das Los der Verantwortung, quasi ihr Schicksal, ist ihre Verneinung: die Verantwortungslosigkeit. Die ist das Ergebnis einer systematischen Verleugnung der Verantwortung. Sie hat in unserer Gesellschaft einfach keinen Platz mehr, keinen Stellenwert, sie steht bildlich gesprochen auf dem Abstellgleis […]

  3. Andreas Moser März 2, 2011 um 09:12 #

    Und jetzt ist die CSU wieder die alte, provinzielle Partei von früher.

Trackbacks/Pingbacks

  1. Nics Bloghaus - März 1, 2011

    Die fünfte Macht…

    Vielleicht wird eines Tages in den Geschichtsbüchern zu lesen stehen: Am 01. März 2011 hat sich die ganze Macht der 5. Macht gezeigt. Ich will es nicht überbewerten. Einen Großteil am Sturz des Herren Guttenberg hat ganz sicher die…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: